Psychologische Beratung


Bei Störungen ohne Krankheitswert findet die psychologische Beratung ihren Einsatz, 

zum Beispiel in folgenden Fällen:

 

Sie haben große Angst vor Prüfungen und kommen deshalb beruflich nicht weiter.

Sie haben Probleme mit Ihrer Mutter, Ihrer Schwiegermutter.

Sie sind mit Ihrem Aussehen unzufrieden.

Sie vergleichen sich ständig mit Anderen und fühlen sich dann minderwertig.

Sie sind  um die 40 Jahre alt und glauben, Ihr Leben komplett umkrempeln zu müssen, wissen aber nicht wie (Midlife Crisis).

Sie haben  wegen einer Angelegenheit Schuldgefühle, die Sie selber nicht überwinden können und die Sie quälen.

Sie sind  erschöpft und gestresst.

Sie sind  dauernd nervös und angespannt, finden nur schlecht Ruhe.

Sie sind  sehr schüchtern und haben  zum  Beispiel in folgenden Situationen Probleme: Sie trauen sich nicht, auf einer Party fremde Menschen anzusprechen, oder z.B. auf der Straße nach dem Weg zu fragen)

Sie erröten leicht wenn Sie jemand anspricht. Dies ist Ihnen sehr peinlich!

Wenn Sie in einem Restaurant essen gehen,  ist es Ihnen unangenehm, wenn andere Menschen zusehen, wie Sie essen.  Wenn Sie aufstehen müssen, um die Toilette zu besuchen, ist Ihnen dies sehr unangenehm, weil Sie denken, dass alle Menschen Sie beobachten.

 

In diesen Beispielfällen übernimmt die Krankenkasse niemals die Behandlungskosten, da der Tagesablauf vom Klienten dennoch gemeistert werden kann. Das heißt, wenn Sie psychologische Beratung in Anspruch nehmen wollen, müssen Sie die Kosten immer selber tragen. 

 

Die Behandlungskosten  sind im Anschluss an die Sitzung in bar zu bezahlen. 

Bitte erfragen Sie diese am Telefon.

 

 

 

 

 Schweigepflicht

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie unterliege ich der Schweigepflicht. Es werden keine Daten Ihrer Behandlung an Dritte weitergegeben.

 

Der Kummer, der nicht spricht,

raunt solang zu dem Herzen, bis es bricht!

(Volksmund)